Voltigieren 2012

Wieslochs Voltis in Großsachsen

Der erste Turnierstart des Jahres im April war, wie so oft, in Großsachsen. Wie immer birgt der Saisonauftakt einige Tücken: geht das Pferd problemlos in den Hänger, sind die Mädels wirklich fit genug, passt der Stecker an dieses Auto, hält der Gurt? Aber alles lief, wie es sollte, nach knapp 40 Minuten Fahrt liefen wir Samstags in Großssachsen ein.

Die Mädels waren trotzdem in leichter Aufregung und Cherie ebenfalls... beim Äppeln blieb sie prompt mitten im Galopp stehen, was Nathalie eine Null in der Fahne brachte. Aber weder dieser Faux-Pas, noch das Rutschen der Ausrüstung - wieso eigentlich immer bei uns? - hielten uns auf und so schafften wir zwar nur einen vorletzten Platz weil es für das Rutschen einen Punkt Abzug gab, aber wir konnten mit der Gesamtleistung durchaus zufrieden sein. Und das, obwohl Lene, unser Obervolti, nicht dabei war und dies wohl leider aus gesundheitlichen Gründen auch nicht mehr sein wird. Eine 4.187 war noch nicht das Ziel unserer Wünsche, aber die Leistung der Mädchen ist durchaus ausbaufähig!

Der Start der Einzelvoltigierer am Sonntag lief ebenfalls zufriedenstellend. Der Wettbewerb war als Saisonauftakt ausgeschreiben, Pflicht im Galopp, die neue Pflichtkür im Schritt. Diese kam bei den Richtern nicht so gut an, es fehlten ihnen Esprit und Abwechslung, aber was nicht ist kann ja noch werden, nicht wahr? Annika, Melli und Eva belegten den 4., 5. und 6 Platz und Nubie bekam tatsächlich eine 7,00 als Pferdenote. Sehr schön!

   
Einzel: Annika   Einzel: Eva   Einzel: Melanie

Die Zeiteinteilung und die Übersicht zu den Teams im Wettbewerb gibt es hier.