Voltigieren 2011

Handballer hoch zu Ross, März 2011

Aus einer Partylaune heraus entstand die Idee des Sportstättentausches 'Reithalle gegen Sporthalle', die nun Ende März verwirklicht wurde: Warum nicht einmal die Handballer aufs Pferd setzen und dafür, im Gegenzug, die Voltigierer beim Handballtraining so richtig auspowern?

Auf der Seite des Reitvereins waren Hannah, Vicky, Franziska, Connie, Leo und Nubie jedenfalls zu allen Schandtaten bereit!

Circa 20 Mädchen der C-Jugend der Handballabteilung der TSG Wiesloch machten zusammen mit ihren TrainerInnen Beatrix Merk, Nico Groh und Jan Ziefle den Anfang und kamen zur Reithalle des RFV Wiesloch, um für einundeinhalb Stunden den Ball gegen das Pferd zu tauschen. Nach einer Aufwärmrunde um die Koppeln und einem kurzen Einstieg in voltigierspezifische Gymnastik, ging es unter viel Gekicher und Gezeter auf den Voltigierzirkel und dann ans Pferd.

Koordination, Gleichgewicht, Raum-Lage-Orientierung, Beweglichkeit und Körperspannung sind wichtige Merkmale des Voltigiersports – und natürlich Mut! Und den bewiesen die Mädchen letztendlich alle, auch die, die anfangs noch etwas schüchtern an Leo, den Haflinger, herantraten. Sitzen, knien, stehen und wie ein Mehlsack übers Pferd hängen, das war alles kein Problem. Und selbst im Galopp in 1,80 m Höhe auf dem Rücken des Wettkampfpferdes Nubie machten die Handballerinnen - und ihre Trainer! – eine gute Figur.

 

Eine gelungene Kooperation der Vereine und eine Alternative zum üblichen Trainingsalltag, bei der alle Beteiligten Spaß hatten. Und Hut ab vor Nico Groh, der mit Tränen in den Augen, weil allergiegeplagt, bis zum bitteren Ende ausharrte…

 

Voltis der TSG Handballabteilung

 

Leo's Mädchen